Vor kurzem folgten wir der Einladung des Fort Fun Abenteuerland, welche uns in die Tiefen des Heiligen Waldes fĂŒhrte. Die Rede ist von der neuen, atemberaubenden Outdoor-Show, die seit Juni mit einer eigens fĂŒr das Publikum geschriebenen Geschichte in eine spannende Welt entfĂŒhren soll.

In der Geschichte geht es um die HĂ€uptlingstochter Tala Takenya, die zusammen mit ihrem Volk im Einklang der Natur im Heiligen Wald lebt. Doch dieser friedliche Ort gerĂ€t eines Tages in die Gewalt der "weißen" Siedler, die mit ĂŒberdimensionalen Apparaturen und ohne RĂŒcksicht auf den Heiligen Wald nach Erdöl suchen. Völlig erschĂŒttert von diesem Szenario macht sich Tala zusammen mit ihrem gefiederten Freund Liluye auf, um ihren Stamm vor dieser Katastrophe zu warnen. Doch schon kurze Zeit spĂ€ter geraten die beiden Fronten, deren Lebensideologien unterschiedlicher nicht sein könnten, feindlich aneinander. Es beginnt ein dramatischer Kampf, in dem Tala Takenya sich nicht nur um die Existenz ihrer Heimat, sondern um ihr eigenes Leben fĂŒrchten muss. ...

Dargestellt wird dieses atemberaubende Spektakel mit erstklassiger Artistik, die es in dieser Form kein zweites Mal zu bestaunen gibt! Neben weiteren stimmungsvollen Tanzeinlagen und einigen unterhaltsamen Stunts, spielt die Musik in der Show eine bedeutende Rolle: FĂŒr den Heiligen Wald wurden verschiedene Musikelemente produziert, die das Gesamtpaket und den dramatischen Ablauf der Geschichte rund um Tala Takenya bestens untermalen!

Speziell fĂŒr die neue Show haben die kreativen Köpfe des Fort Fun auf dem GelĂ€nde des ehemaligen TATONKA Show Sets ein TribĂŒnen-BĂŒhnen Konzept entwickelt, welches die Zuschauer hautnah an das Geschehen heran fĂŒhrt. So können abenteuerlustige Besucher auf zwei Ebenen in bis zu 10 Meter Höhe das imposante Wurzel - und Baumlabyrinth des Heiligen Waldes erforschen und aus luftiger Höhe das Können der Darsteller aus nĂ€chster NĂ€he bestaunen.
Eine weitere, dritte Ebene ist fĂŒr den Showablauf bestimmt. Das Besondere an diesem einmaligen TribĂŒnen-BĂŒhnen Konzept ist, dass man durch die verschiedenen Ebenen und verwinkelten Ecken stĂ€ndig neue Perspektiven entdecken kann, was die Show immer wieder aufs Neue interessant gestaltet! Und auch außerhalb der Showzeiten bietet der Heilige Wald gleichzeitig eine neuartige "Play Area", die mit wackligen HĂ€ngebrĂŒcken und schwindelerregenden Pfaden nicht nur die Abenteuerlust der kleinen Besucher anregen wird!

Auch wenn der Unterhaltungsfaktor einer solchen Show selbstverstĂ€ndlich im Vordergrund steht, ist es den Machern des Fort Fun wichtig, den GĂ€sten des Parks eine Botschaft mit auf den Weg zu geben. Die Geschichte mit durchaus aktueller Relevanz soll nĂ€mlich rund um das SchĂŒtzen von natĂŒrlichen Rohstoffen aufklĂ€ren und damit zum Ausdruck bringen, dass jeder etwas zu diesem Thema beitragen kann. In diesem Rahmen hat das Fort Fun ein neues Schulprojekt ins Leben gerufen, welches den Schulklassen ermöglicht, inmitten des Heiligen Waldes ihren eigenen Baum pflanzen zu können.

FĂŒr die GrĂ¶ĂŸe des Parks ist es wirklich beachtlich, was auf dem ehemaligen TATONKA Show Set aus dem Boden gestampft worden ist! Sowohl die Idee, als auch die grandiose Inszenierung der Geschichte rund um die HĂ€uptlingstochter Tala Takenya ist nahezu perfekt gelungen und braucht sich vor anderen, großen Parkshows nicht zu verstecken! Man merkt, dass alle Beteiligten sehr viel Herzblut und Liebe zum Detail in dieses Projekt gesteckt haben und das bereits große Interesse der Besucher zeigt, dass das Fort Fun alles richtig gemacht hat!


An dieser Stelle möchten wir uns nochmal herzlich bei dem Fort Fun fĂŒr die Einladung bedanken und hoffen, dass der Heilige Wald bis zu unserem nĂ€chsten Besuch prachtvoll weiter wachsen wird!