Eine Achterbahn der Superlative erwartet in 2017 die Gäste des Movie Park Germany. Sie wird nicht nur das zweithöchste Bauwerk im Park, auch erhält sie als weltweit einzige Attraktion in einem Freizeitpark die Filmlizenz von „Star Trek™“. „Wir freuen uns wahnsinnig und sind stolz, dass wir mit dem Lizenzgeber CBS Consumer Products Inc. in den USA eine Kooperation vereinbaren konnten. So setzen wir als Deutschlands größter Film- und Freizeitpark erneut hohe Maßstäbe“, sagt Geschäftsführer Thorsten Backhaus. Star Trek™ begeistert seit 50 Jahren die Generationen mit bekannten Figuren wie Captain Kirk, Mister Spock oder Captain Picard.

Auch bei dem Hersteller des neuen Fahrgeschäftes setzt der Park auf Qualität. „Wir haben für dieses bedeutsame Projekt die Firma Mack Rides gewinnen können, den größten deutschen Hersteller von Achterbahnen und Freizeitparkanlagen“, so Thorsten Backhaus. Zwar ist das Unternehmen weltweit tätig, der Bau einer Achterbahn in einem deutschen Freizeitpark ist allerdings etwas ganz Besonderes. Christian Freiherr von Elverfeldt, Geschäftsführer bei Mack Rides, freut sich: „Bei einer durchschnittlichen Exportquote von über 90 Prozent ist es für uns eine besondere Freude solch eine tolle Anlage im Movie Park Germany zu errichten.“

Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum des Parks hat der Rat der Stadt Bottrop auch die finale Freigabe für das Bauvorhaben gegeben. Thorsten Backhaus ist froh: „Wir wissen das Vertrauen der Stadt Bottrop sehr zu schätzen und können es kaum erwarten mit diesem neuen Prestigeprojekt richtig durchzustarten.“ Der künftige Standort der Achterbahn befindet sich direkt im Eingangsbereich des Movie Park Germany und wird als Blickfang künftig alle Besucher mit einer beeindruckenden Silhouette begrüßen. „Höher ist nur noch der Free Fall Tower bei uns im Park“, beschreibt der Geschäftsführer die Dimensionen.

Bei der neuen Achterbahn handelt es sich um einen sogenannten Launch Coaster, eine Achterbahn bei der die Gäste katapultartig beschleunigt und nicht erst einen Hügel hinauf gezogen werden. „Wir haben ein Element in der Streckenführung, das europaweit einmalig ist und die Gäste definitiv überraschen wird“, verrät er ein erstes Detail. In den kommenden Wochen sollen die weiteren Bauarbeiten inklusive der Errichtung der Schienen starten.

Mit dem Bau der Achterbahn entwickelt Deutschlands größter Film- und Freizeitpark nicht nur sein Produkt- Portfolio für Familien und Jugendliche weiter, sondern reagiert auch auf einen großen Gästewunsch, erklärt Geschäftsführer Thorsten Backhaus. „Die regelmäßigen Umfragen, die wir im Park durchführen, haben gezeigt, dass sich unsere Gäste eine große, neue Thrill-Attraktion wünschen. Die sollen sie in der Saison 2017 auch bekommen.“
Für mehr Information: www.moviepark.de/startrek

Mit voller Schubkraft laufen die Bauarbeiten für die neue Achterbahn, die 2017 das Portfolio des Movie Park Germany um eine große Thrill-Attraktion bereichern wird. „Star Trek™: Operation Enterprise“ wird nicht nur das zweithöchste Bauwerk im Park, sondern auch die weltweit einzige Attraktion in einem Freizeitpark mit dieser Lizenz. „Jetzt haben wir unseren nächsten kleinen Meilenstein erreicht und können unseren Fans bereits das Logo präsentieren“, so Geschäftsführer Thorsten Backhaus. Sowohl Typografie als auch das markante Sternenflottenabzeichen sorgen für einen hohen Wiedererkennungseffekt. „Diese Lizenz ist eine Auszeichnung für unseren Park. Unserem Anspruch, den Gästen einen Tag wie im Film zu bereiten, können wir damit auch weiterhin gerecht werden. Star Trek begeistert die Menschen schon seit Generationen und gibt uns die Gelegenheit unseren Gästen etwas ganz Besonderes zu bieten.“ Denn ab 2017 werden diese Teil des nunmehr 50-jährigen Star Trek Universums.

Damit sich die Besucher auch in diese neuen Sphären katapultieren lassen können, gab und gibt es noch reichlich zu tun. 1.945 Kubikmeter Beton wurden bereits für die Fundamente verarbeitet und mehr als 6.360 Kubikmeter Erdreich entfernt. „Das sind rund 106.000 Schubkarren“, verdeutlicht Thorsten Backhaus die Dimensionen. Auch an der konkreten Planung und Umsetzung des Themas „Star Trek“ wird natürlich fleißig gearbeitet. „Wir sind wirklich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Bauarbeiten.“


Bilderupdate 09.2016

(c) der Bilder Movie Park Germany

Bilderupdate 07.2016
(c) der Bilder Movie Park Germany

Pin It