Mit zahlreichen Neuheiten beginnt ein neues Kapitel fĂŒr Europas grĂ¶ĂŸtes Halloween Event 

In diesem Jahr bekommt das grĂ¶ĂŸte Halloween Event Europas nicht nur einen neuen Namen. Umfangreiche Neuheiten machen das mehrfach preisgekrönte Halloween Horror Fest im 20. JubilĂ€umsjahr zum Festival. Neben zwei neuen Themenbereichen und Live-Musik-Acts verspricht vor allem eine neue Horror-Attraktion die ultimative Gruselerfahrung. „Als Filmpark freuen wir uns ganz besonders, mit Constantin Film als neuem Partner und der Lizenz Wrong Turn einen Meilenstein des Horrorgenres zu uns in Deutschlands grĂ¶ĂŸten Film- und Freizeitpark holen zu können. Der Klassiker passt einfach perfekt zur Kulisse der Horrorwood-Studios und wird die nĂ€chsten drei Jahre ein fester Bestandteil der Veranstaltung sein“, erlĂ€utert Projektleiter Manuel Prossotowicz.

Wie im ersten Film der Wrong Turn Reihe wird den GĂ€sten im Movie Park eine vermeintliche AbkĂŒrzung zum VerhĂ€ngnis. Sie verlaufen sich in den WĂ€ldern West Virginias und werden zur Beute blutrĂŒnstiger Kannibalen. Die Handlung des Films wird in gewohnter Detailverliebtheit von dem MĂŒlheimer Unternehmen DEKOWERK & IDEEWERK in 22 verschiedenen Szenen umgesetzt. Neben den bekannten Highlights aus dem ersten Teil des Films wird es auch einige Adaptionen und neue Sequenzen geben, um die Storyline von Wrong Turn nahtlos in die gigantischen Kulissen des ehemaligen „ICE AGE Adventures“ einzufĂŒgen. Die Geschichte beginnt mit der zwielichtigen Tankstelle, fĂŒhrt vorbei an einem 10 Meter hohen Wasserfall und endet an der abgeschiedenen HĂŒtte der furchteinflĂ¶ĂŸenden Waldbewohner.

Die neue Indoor Horror-Attraktion wartet mit gleich zwei Besonderheiten auf. Zum einen ist die untypische WegfĂŒhrung etwas Neues. „Es geht nicht wie sonst in unseren Horror-Labyrinthen um heimtĂŒckische Ecken, die nicht verraten, welches schlimme Schicksal vor einem liegt, sondern durch die ursprĂŒngliche Fahrrinne der ehemaligen Attraktion“, enthĂŒllt GeschĂ€ftsfĂŒhrer Thorsten Backhaus. Über dem Weg tĂŒrmen sich riesige Felsen, hinter den BĂ€umen lauern ĂŒberall Gefahren, denn die kannibalischen Waldbewohner warten auf ihr Abendmahl. Eine nervenaufreibende Hetzjagd durch die WĂ€lder West Virginias beginnt.

Zum anderen erhalten die wagemutigen Touristen des Nationalparks ein ganz besonderes Requisit fĂŒr ihre Tour: Eine solarbetriebene Sicherheitslampe soll den Weg durch die dunkle Nacht weisen. „Allerdings sind Überraschungen vorprogrammiert“, verrĂ€t Manuel Prossotowicz. Hier arbeitet der Filmpark zum ersten Mal mit der niederlĂ€ndischen Firma Haunted Lantern zusammen, die dieses System bereits seit 2016 sehr erfolgreich im britischen Freizeitpark Alton Towers einsetzt.

Bei der musikalischen und medialen Content Produktion der neuen Horror-Attraktion greift Movie Park Germany erneut auf die langjĂ€hrige Expertise der Unternehmen IMAscore und IMAmedia zurĂŒck. Auch fĂŒr die musikalische Untermalung der neuen Scare Zone „Fear Pier“ sowie das Sound Design des neuen Themenbereichs „Acid Rain“ zeichnen sich die Paderborner Musikexperten verantwortlich.

FĂŒr noch mehr musikalische Highlights sorgen DJ Max Bering sowie die Irish Folk Band LapplĂ€nder. „Die Live-Musik-Acts sind eine weitere Neuheit, mit der wir unser JubilĂ€um gebĂŒhrend feiern wollen“, kommentiert Thorsten Backhaus. Der bekannte Bochumer DJ Max Bering hat bereits neben GrĂ¶ĂŸen wie Felix Jaehn, Tiesto oder Robin Schulz aufgelegt. Max ist nicht nur ein fester Bestandteil des Parookaville-Festivals, sondern wirbelte mit dem erfolgreichen Release seiner Single „Life“  auch die internationale Musikszene krĂ€ftig auf. An den vier Vorverkaufstagen steht zusĂ€tzlich die Oberhausener Band LapplĂ€nder mit temporeichen irischen Songs und nordischen Eigenwerken auf der BĂŒhne.

Der Themenbereich „Acid Rain“ wird somit jedoch nicht nur zur zentralen Partyzone, sondern auch zur Anlaufstelle fĂŒr Fans außergewöhnlicher Kulinarik. Das Ratinger Event- und Catering-Unternehmen Caab-Event sorgt mit seinen Halloween-spezifischen Köstlichkeiten fĂŒr ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.

Zum 20-jĂ€hrigen JubilĂ€um hat das kreative Halloweenteam um Projektleiter Manuel Prossotowicz auch in Bezug auf die Dekoration und AtmosphĂ€re einige Visionen in die Tat umgesetzt. Der Eintritt in die Welt des Horrors, die sogenannten Scare Zones, ist nun mit dem Durchschreiten großer Eingangstore verbunden. Die einzelnen Bereiche lassen sich so besser voneinander abgrenzen und die Tore stimmen die GĂ€ste unmittelbar auf das Grauen ein, das vor ihnen liegt. Zudem wird es ĂŒberall im Park noch mehr Dekorationselemente geben als schon im letzten Jahr.  Neben der Horror-Attraktion „Hostel“ ist auch der Sinnverwirrer Stephan Nölle im zweiten Jahr mit dabei, der im Western Saloon seine neue Hypnose-Show zeigt. Er entfĂŒhrt als Casting-Direktor der Horrorwood-Studios die GĂ€ste in die (Albtraum-)Welt bekannter Horrorfilme.

Das Halloween Horror Fest(ival) im Movie Park Germany wurde im Vorjahr als bestes Freizeitpark-Event 2017 ausgezeichnet. Über 280 Monster machen an 17 Aktionstagen vom 6. Oktober bis zum 4. November die Straßen des Parks unsicher. Insgesamt acht Horror-Labyrinthe und vier Scare-Zones lassen selbst den mutigsten GĂ€sten das Blut in den Adern gefrieren.

Mehr Infos und Tickets unter: www.halloween-horror-festival.de.