23 Eventtage im Oktober und November ziehen GĂ€ste in ihren dunklen Bann / Neuer Horrorparcours „Acid Warrior“ und weitere Highlights locken in finstere AbgrĂŒnde

Die Apokalypse naht und die gruseligste Stunde des Jahres hat bald wieder im Movie Park Germany geschlagen! Wenn ab Oktober der Vollmond ĂŒber den Horrorwood Studios in Deutschlands grĂ¶ĂŸtem Film- und Freizeitpark aufgeht, werden zum Halloween Horror Festival 2021 wieder Monster, Zombies und Untote auf die Besucher losgelassen. Auch in diesem Jahr kennt das Böse keine Gnade und hĂ€lt neue Überraschungen bereit. Bei dem neuen Horrorparcours „Acid Warrior“ dĂŒrfen alle Halloween-Fans ihren Überlebensinstinkt auf die Probe stellen und können sich mit unheilvollen Zombies ein Wettrennen gegen die Zeit liefern – denn das Schicksal der Menschheit steht auf dem Spiel.

Auch neue Details und spezielle Umthematisierungen bestehender Attraktionen sorgen fĂŒr ein ganzheitliches Halloween-Erlebnis. Das Halloween Horror Festival findet dieses Jahr an ausgewĂ€hlten Tagen vom 1. Oktober bis zum 7. November statt.

“Passend zur 23. Halloween-Saison freuen wir uns, unseren Besuchern an 23 Eventtagen neue Highlights prĂ€sentieren zu können“, sagt GeschĂ€ftsfĂŒhrer Thorsten Backhaus. „Hierzu haben wir uns erneut intensiv mit den Behörden vorbereitet und abgestimmt, um unseren GĂ€sten ein sicheres Halloween-Erlebnis zu bescheren. Das Movie Park Team hat dieses Mal einige bestehende Attraktionen noch mehr eingebunden als zuvor, aber auch neue Ideen verwirklicht. DarĂŒber hinaus haben wir weiterhin verstĂ€rkt in Infrastruktur, wie zum Beispiel atmosphĂ€rische Beleuchtungskonzepte, investiert. Lassen Sie sich von einer einzigartigen StraßenatmosphĂ€re ĂŒberraschen.“


Der neue Horrorparcours „Acid Warrior“

Der Nebel verdichtet sich, die letzte Stunde hat geschlagen – und ein Wettrennen gegen die Zeit beginnt. Nur wer schneller als die Zombies der Sperrzone „Acid Rain“ ist, kann der Apokalypse rechtzeitig entkommen. Doch wenn die Zeit lĂ€uft, gibt es kein ZurĂŒck mehr!

Aus einer kleinen Gruppe Überlebender werden die Besucher auserkoren, um die Energieversorgung der Safe Zone sicherzustellen und diese so vor den Zombiehorden zu schĂŒtzen. FĂŒnf Buzzer entscheiden ĂŒber das Schicksal. Es bleibt nicht viel Zeit, um die Generatoren zu aktivieren. Überall lauern Zombies und Untote, die vom sauren Regen verseucht wurden und auf Beutefang sind. Der großflĂ€chig angelegte Horrorparcours fĂŒhrt durch ein ominöses Straßensetting in New York, in denen Horrorfans nicht nur Schnelligkeit, Beweglichkeit und Durchhaltevermögen, sondern auch ihren Überlebenswillen auf die Probe stellen. Alle Besucher ab 16 Jahren können sich der Herausforderung auf dem Stunt Set im Studio 666 stellen.

 
“Fear Forest – Path of Witches”

Die Horrorwood Studios bringen mit dem „Fear Forest“ ein neues Set auf das StudiogelĂ€nde. Die diesjĂ€hrige Produktion „Path of Witches“ entfĂŒhrt die Horrorfans in ein dunkles abgelegenes WaldstĂŒck, wo Hexen ihr Unwesen treiben. Steinkreise, Ouija-Boards und vermeintlich verlassene HolzhĂŒtten fĂŒhren die GĂ€ste ĂŒber Stock und Stein einen verhĂ€ngnisvollen Pfad entlang, wo sie Beschwörungen und Hexenverbrennungen beiwohnen können. Doch wer fĂ€llt der Verbrennung zum Opfer und wer kann dem „Fear Forest“ entkommen? Die umthematisierte Variante des ehemaligen „Campout“ wird weiterhin fĂŒr alle Besucher ab 12 Jahren zugĂ€nglich sein.

Und weil das Halloween Horror Festival schon seit 23 Jahren Tradition im Movie Park Germany hat, dĂŒrfen sich die GĂ€ste natĂŒrlich auch auf ihre LieblingshorrorhĂ€user freuen. Insgesamt acht Horrorattraktionen und drei Scare Zones lassen den GĂ€sten wieder kalte Schauer ĂŒber den RĂŒcken laufen. FĂŒr Angst und Schrecken sorgen neben den beiden Neuheiten auch „The Curse of Chupacabra“, „Project Ningyo“, „The Slaughterhouse“, „Hostel“ und „Secrets of St. Elmo”. Im „Circus of Freaks“ haben die Artisten die Manege des Grauens umgerĂ€umt. Besucher können sich hier auf eine geĂ€nderte WegfĂŒhrung und neue Details freuen.

FĂŒr alle Familien bietet Movie Park Germany wieder tĂ€glich von 12 bis 17 Uhr sein beliebtes Kinder-Halloween im Nickland an. Sicherer Gruselspaß hat hierbei auch dieses Jahr wieder PrioritĂ€t! Neben einem Stroh-Labyrinth auf der Autoscooter-FlĂ€che von „Back at the Barnyard Bumpers“ oder einem Kinder-Horrorhaus gibt es fĂŒr alle 4- bis 11-jĂ€hrigen Halloweenfans zahlreiche weitere Aktionen, die auf dem Vorplatz des California CafĂ©s großzĂŒgig verteilt werden.

 
Tickets und KapazitĂ€tsregulierung fĂŒr ein sicheres Halloween

Wie bereits im letzten Jahr richtet sich Movie Park Germany nach einer vorher festgelegten BesucherkapazitĂ€tsgrenze. „Die Sicherheit und Gesundheit aller Mitarbeiter und GĂ€ste stehen nach wie vor an erster Stelle. Deshalb werden wir auch dieses Jahr die PersonenkapazitĂ€ten in den HorrorhĂ€usern reduzieren und nur kleine Gruppen in den Horrorlabyrinthen zulassen“, so Thorsten Backhaus. „DarĂŒber hinaus gelten im Park die bekannten Bestimmungen des Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes, das sich bereits bewĂ€hrt hat. Seit Beginn der Corona-Pandemie können erfreulicherweise keine Infektionsketten unter GĂ€sten oder Mitarbeitern nachgewiesen werden.“ Weiterhin können wie in der aktuellen Coronaschutzverordnung NRWs nur geimpfte, genesene oder getestete GĂ€ste (3-G-Regel) den Park besuchen. Antigen-Schnelltests können weiterhin im extern betriebenen Testzentrum vor Ort durchgefĂŒhrt werden, sind jedoch nach Landesverordnung ab dem 11. Oktober kostenpflichtig.

Zur KapazitĂ€tsplanung der Besucher wird weiterhin ein Online-Ticketsystem verwendet. Dieses greift sowohl fĂŒr den allgemeinen Parkeintritt als auch fĂŒr die jeweiligen HorrorhĂ€user. Über den Webshop können sich alle Halloweenfans ihre Tickets im Voraus sichern. In den Movie-Park-Eintrittstickets enthalten sind ganze zwölf Stunden Parkeintritt inklusive vier Stunden Halloween Horror Festival mit Gruselstimmung auf den Straßen und schaurige Begegnungen mit den Monstern, die in drei Scare Zones die Besucher erschrecken und zu ihrer Beute erklĂ€ren.

Zeit-Tickets fĂŒr die HorrorhĂ€user mĂŒssen ebenfalls online und zusĂ€tzlich zum Parkeintritt erworben werden. „Bereits im letzten Jahr haben wir sehr gute Erfahrungen mit dem Aufpreis-System fĂŒr unsere HorrorhĂ€user gemacht. Daher werden wir auch dieses Jahr hieran festhalten. So können wir kleineren Gruppen ein intensiveres Erlebnis bieten und lĂ€ngere Wartezeiten fĂŒr unsere GĂ€ste vermeiden“, so Manuel Prossotowicz, Projektleiter Halloween.

 
Weitere Bloodbuster zum 23. Halloween Horror Festival

Auch Aliens feiern Halloween und haben die Attraktion „Area 51 – Top Secret“ kurzerhand umdekoriert! KĂŒrbisse, Girlanden und alles, was zu einer Halloween-Party dazu gehört, laden die Besucher in das geheimnisvolle US-Sperrgebiet ein. Ab Oktober erwarten extraterrestrische Monster der anderen Art Familien und Kinder zu einem feucht-fröhlichen Halloween-Erlebnis in der WĂŒste Nevadas.

Ab dem 12. Oktober findet sich zudem ein neues Requisit auf dem Horrorwood StudiogelĂ€nde ein: Beim spektakulĂ€ren FahrgeschĂ€ft „Fighter“ des Betreibers Harry P.E. Bruch kommen die GĂ€ste in 42 Metern Höhe bei bis zu 130 km/h dem Jenseits ein StĂŒck nĂ€her und erleben wahren Horror-Nervenkitzel. GegenĂŒber vom Van Helsing’s Club locken LED-Beleuchtung, Sound- und Nebeleffekte die GĂ€ste aus dem Bereich „Acid Rain“ in den nĂ€chsten Überlebenskampf. Das FahrgeschĂ€ft wird tĂ€glich, auch abseits der Halloween-Eventtage, in Betrieb sein.

Bereit fĂŒr die zweite Runde “Baboo Twister Express”? Auch dieses Jahr geht die beliebte „MP Xpress“-Variante an den Start und zieht die Besucher bei Lichteffekten und Rockmusik in neue Zwischenwelten.

Die Studio-Cafeteria des Event Centers verwandelt sich zum diesjĂ€hrigen Halloween Horror Festival in einen großen Horrorshop, der die geballte Ladung an Halloween-Artikeln bietet.

FĂŒr alle, die der neuen Horrorerfahrung „Acid Warrior“ und den anderen Gefahren der Horrorwood Studios entkommen konnten, steigt direkt nebenan auf den Straßen von New York die nĂ€chste Halloween-Party. Der vom Parookaville bekannte DJ Max Bering, der schon neben GrĂ¶ĂŸen wie David Guetta, Felix Jaehn oder Martin Solveig spielte, liefert auch in diesem Jahr den Soundtrack fĂŒr alle, die eine Partyszene im Horrorfilm einschieben wollen. In der passend thematisierten Scarezone „Acid Rain“ herrscht noch lange keine Endzeitstimmung! Denn hier geht die dĂŒstere Party erst richtig los.

Mehr Infos im Allgemeinen und Tickets zum Halloween Horror Festival 2021 gibt es unter www.halloween-horror-festival.de.

Tickets fĂŒr die Halloween-HorrorhĂ€user gibt es ab sofort unter www.moviepark.de/extras.

In Zusammenarbeit mit:
Julian SchÀpertöns