Real time web analytics, Heat map tracking

Der traditionelle Wintergarten des Themenbereich Alt Berlin ist schon seit Jahren bekannt für seine einzigartigen und ausgezeichneten Premiumshows.

In diesem Jahr wartet eine völlig neue Show-Dimension auf die Gäste des Phantasialand.
"Sieben VII" mit Jan Rouven, entführt das Publikum in eine düstere Welt aus Mystik und Illusion, umhüllt von einer dramatischen Geschichte.

"Es ist die Geschichte von zwei Brüdern, Zwillingen, die kurz nach der Geburt und dem dramatischen Tod der Eltern getrennt werden und ein völlig unterschiedliches Leben führen.
Der eine sorgsam in der Obhut liebevoller Menschen, der andere umgeben und durchdrungen von dunklen Mächten.
Nach dem Verschwinden des Bruders bringt eine Nachricht den behüteten Sohn auf die geheimnisvolle Spur. Daraufhin begibt er sich auf eine gefahrenvolle Reise, an deren Ende beides stehen kann: die ersehnte Begegnung oder das gemeinsame Grab …".

Atemberaubende Kulisse

Die Geschichte beginnt bereits beim Betreten des Theaters. Dieses wurde eigens für die neue Show von den Bühnenbild- & Film-Set-Designern des Kino-Erfolgs „Das Parfüm“ völlig umgestaltet. Bereits hier ist die mystische und finstere Stimmung deutlich zu spüren! Anders als sonst, verbirgt sich die Bühne nicht wie gewohnt hinter einem Vorhang, sondern steht offen im Raum und entführt die Gäste des Wintergartens von Anfang an in die alten Gemäuer eines schaurigen Schlosses. Alleine um diese atemberaubende Kulisse einmal live zu erleben und auf sich wirken zu lassen, sollte man der Show einen Besuch abstatten. Was dort erschaffen wurde, ist unbeschreiblich! Man kann sagen, dass das Bühnenbild fast schon von der eigentlichen Show ablenkt, aber eben nur fast, denn was in den darauffolgenden 45 Minuten passiert, ist mindestens genauso sehenswert und atemberaubend!

Update: Dämonisch!

Sobald sich die Türen des Theaters, besser gesagt, des alten Schlosses schließen, begibt sich Jan Rouven zusammen mit seinem Publikum auf eine fesselnde Entdeckungsreise zwischen Leben und Tod.

Öffnet Eure Augen und Ohren!"

Die Show beginnt mit der dramatischen Suche nach Raphael. Wie Jonathan im Laufe der Geschichte herausfindet, widmet sich dieser den Mächten der Finsternis und strebt seit langem nach Unsterblichkeit. Durch den Raub von reinen und unschuldigen Seelen scheint er an dieses Ziel zu gelangen. Seine Opfer, welche sich seinen teuflichen Experimenten hingeben müssen, vollenden das Bild auf dem Symbol des Glaubens. Stein für Stein...

Insziniert wird der Seelenraub durch die fünf Tänzerinnen, bzw. Assistentinnen und sieben verblüffenden Illustionen, welche jeweils mit der Opferung einer Seele, symbolisiert durch einen Stein, beendet werden. Alle Sieben Steine vollenden das oben besagte Bild des Symbol des Glaubens. Doch auf dem Weg zur Unsterblichkeit riskiert Raphael nicht nur das Leben anderer, sondern begibt sich auch selbst in große Gefahr...


© Phantasialand

Schein oder sein?
Mit 7 Sieben VII - Die Rückkehr der Magie hat das Phantasialand, zusammen mit dem sympathischen Magier, in unseren Augen einen absoluten Volltreffer gelandet!
Das Konzept der Show geht nahezu perfekt auf und knüpft an die Erfolge der vergangenen Jahre bestens an und setzt sogar noch einen drauf!
Sieben hat Klasse, ist keine 0-8-15 Show. Hier spricht man noch lange drüber und bereits jetzt erfreut sich der dämonische Trip in die finstere Welt der Magie über großer Beliebtheit!
Der Wintergarten wurde quasi in neuen Glanz eingetaucht und auch die Tatsache, dass das Publikum interaktiv mit einbezogen wird und Teil dieser erzählten Geschichte werden kann, ist einzigartig und bislang einmalig im Phantasialand!


© Phantasialand

Insgesamt sind es sieben Illusionen, die von Jan Rouven und seinen fünf Assistentinnen gezeigt werden. Allen voraus, sein berühmt berüchtigtes "Drill Of Death", lässt beim Publikum den Atem stocken und erzeugt ein unglaublich faszinierendes Bild!
Und auch wenn man den ein oder anderen Trick irgendwo schon mal gesehen hat - hier werden die Illusionen durch die Aufmachung und Dramatik völlig neu verpackt und wirken daher einmalig! Nicht umsonst wurde Jan Rouven mehrfach ausgezeichnet und zum "Entertainer Of The Year" gekürt!

Einziges Manko ist, dass im Laufe der Show die Story etwas untergeht und man sich am Ende fragt, ob nun die "ersehnte Begegnung oder das gemeinsame Grab" steht. An dieser Stelle scheinen der Phantasie wohl keine Grenzen gesetzt zu sein ;-).

Sieben ist das Showhighlight schlechthin und sollte bei Eurem nächsten Besuch auf keinen Fall ausgelassen werden.
Wir können Euch einen Besuch nur empfehlen!


© Phantasialand

Nach der jeweils ersten und zweiten Show steht Jan Rouven am Eingangsbereich des Wintergartens für Autogramme und Erinnerungsfotos zur Verfügung!
Ein tolles Andenken für die Fans von 7 Sieben VII. Wir zählen uns bereits jetzt schon dazu :-)!

Pin It