Explore Orlando

Bereits im vergangenen Jahr haben wir mit dem Start der "Explore Orlando" Reihe ein weiteres, neues Kapitel der RideOnBlog Erfolgsgeschichte aufgeschlagen. Anlässlich unserer Jubiläumssaison halten die Helden von Disney und Universal erneut Einzug auf RideOnBlog und sorgen für neue und faszinierende Momente.


Auf den Spuren von Harry Potter...

In diesem Erfahrungsbericht stellen wir Euch die neueste Errungenschaft des Universal Resorts Orlando vor und nehmen Euch mit auf eine magische und abenteuerliche Reise, die ihren Höhepunkt inmitten der "Diagon Alley" findet. Die "Diagon Alley", zu Deutsch "Winkelgasse", ist die Hauptstraße im Londoner Einkaufsviertel für Hexen und Zauberer, welche nur auf magischen Wegen zu erreichen ist. So gelangt man in den beliebten Harry Potter Filmen bzw. Büchern entweder über das Flohnetzwerk, durch Apparieren oder über ein magisch zu öffnendes Portal im Hinterhof des alten Pubs "Zum Tropfenden Kessel" in das Einkaufsviertel.

Unser magischer Weg startete zugegeben wenig spektakulär, nämlich mit dem Einreihen in eine kilometerlange Menschenkette, welche sich quer durch die Universal Studios in Richtung "Kings Cross Station" schlängelte. Hinter den gewaltigen Mauern des Bahnhofs und den Fassaden Londons, endete der Schleichgang fürs Erste und spätestens der atemberaubende Blick auf die imposanten Häuserzeilen mit all den Läden und detailverliebten Schaufensterdekorationen, entschädigte das lange Warten und versetzte so ziemlich jeden Besucher ins Staunen.


Episches Abenteuer!

Was uns zuerst ins Auge fiel: Der imposante Drache hoch über der "Gringotts Bank", der in regelmäßigen Abständen die Luft zum Beben brachte und Feuerbälle in Richtung Himmel jagte.
Im Inneren des Gebäudes verspricht "Harry Potter and the Escape from Gringotts" eine außergewöhnliche Reise und Nervenkitzel pur!

Während dieser neuen, spektakulären Fahrt durch das düstere Tunnelsystem der unterirdischen Tresorräume, begegneten wir bekannten Gegenspielern wie der Todesserin Bellatrix Lestrange, dem überragenden ukrainischen Eisenbauch und Bösewicht Lord Voldemort - beeindruckend und dank 3D-Brillen zum Greifen nah!

Modernste Technik, Animationen in Ultra-HD (4k), 3D-Projektionen, gepaart mit einzigartigen Rundumkulissen, Live-Spezialeffekten sowie rasanten Abfahrten und schnellen Richtungswechseln, bescherten uns ein unvergessliches, wenn auch recht kurzweiliges Erlebnis, welches seines Gleichen sucht! Unvergessen bleibt für uns wohl auch die Wartezeit, die wir für dieses epische Abenteuer in Kauf nehmen mussten. Statt den angeschlagenen 135 Minuten, warteten wir unschlagbare dreieinhalb Stunden, welche durch insgesamt vier technische Störungen zustande kamen - eine Zerreißprobe für Geduld und Nerven!


Reise nach Hogsmeade

Nachdem wir uns für "Harry Potter and the Escape from Gringotts" die Beine in den Bauch gestanden hatten, gönnten wir uns anschließend zur Abkühlung erst einmal ein kühles "Butterbeer" sowie leckere Eiskreationen aus dem Eissalon "Florian Fortescues" - ein absolutes Muss! Ebenfalls empfiehlt es sich, durch die zahlreichen Geschäfte, welche Bücher, Schreibwaren, Lebensmittel, Sportartikel und allen erdenklichen Zaubererbedarf führen, zu schlendern. Besonders die Gestaltung der einzelnen Läden sollte man bei einem Besuch in der "Diagon Alley" begutachten. Nirgendwo sonst werden Merchandise-Artikel so aufwendig und gekonnt in Szene gesetzt!

Die Fahrt mit dem legendären "Hogwarts Express" von der Station "Kings Cross" aus nach Hogsmeade, komplettierte unseren Aufenthalt in der "Wizarding World of Harry Potter", welcher zweifelsohne eines der größten Highlights unserer Amerika Rundreise war...


Pin It