Vor wenigen Tagen eröffnete der Movie Park Germany nach rund zwei Jahren Planungs- und Bauzeit den neuen Triple-Launch-Coaster für seine Besucher. Als einziger Freizeitpark weltweit hat der Park die offizielle Star Trek™Lizenz für seine Achterbahn erhalten. In enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit wurde gemeinsam mit dem Lizenzgeber CBS Consumer Products in Amerika ein Projekt auf die Beine gestellt, das definitiv ein Meilenstein für beide Seiten darstellt.

Erst vor kurzem wurden wir zu Starfleet Kadetten ausgebildet und möchten Euch in diesem Blog-Eintrag von unserem intergalaktischen Abenteuer erzählen.

 

Aufbruch zu fernen Galaxien

Mittelpunkt der neuen Attraktion ist der neu angelegte Themenbereich „Federation Plaza“. Von hier aus startet die Mission Star Trek™: Operation Enterprise. Die neue Location wirkte auf uns durch das Zusammenspiel geometrischer Linien und cleaner Farben durchaus futuristisch - dennoch hielt sich unsere Begeisterung in Grenzen. Zugegeben: Die zweidimensionale Gestaltung der einzelnen Fassaden wirkt im Gesamten zwar recht stimmig, allerdings fehlt auf dem neuen Areal der eine oder andere Eyecatcher und die Liebe zum Detail.

Durch das zentral gelegene "Starfleet Academy Recruitment Center", ein 1000 Quadratmeter großes und komplett Star Trek thematisiertes Gebäude, gelangt man schließlich zur neuen Achterbahn. Es folgt im Inneren der Wartebereich, welcher uns absolut überzeugt hat. Auf dem Weg ein ausgebildeter Starfleet Kadett zu werden, passiert man Holodecks, zwei Transporter-Räume und das absolute Herzstück: die originalgetreue U.S.S. Enterprise NCC-1701-D Brücke aus der The Next Generation Reihe. Das kontinuierliche Storytelling trägt unheimlich zur Atmosphäre bei und lässt auch bei nicht eingefleischten Star Trek Fans große Spannung aufkommen.

 

Filmreifes Storytelling

Die Crew der Enterprise ist auf der Reise zu einem Treffen der Föderationen, als sie von den Borg angegriffen und auf das feindliche Schiff befördert werden. Die Enterprise ist unbemannt und im Traktorstrahl gefangen. Einzige Rettung: die Starfleet Kadetten, die sich zum Zeitpunkt des Übergriffs auf der Brücke eines benachbarten Schiffes befinden. Von dessen Transporter-Raum sollen sie auf die Enterprise gebeamt werden und mit den Shuttles die Mannschaft retten. Nur wenn die Schutzschilde der Borg erfolgreich manipuliert und die Hauptsysteme zerstört werden, ist die Crew der Enterprise gerettet und – die Holodeck-Mission erfolgreich ausgeführt. Text: Movie Park Germany


Dank den Preshows und zahlreichen kleinen Details, die es zu entdecken gibt, gestaltet sich das Warten äußerst kurzweilig. Obwohl an unserem Besuch großer Ansturm herrschte, warteten wir nie länger als 30 Minuten auf unsere Mission. Die Abfertigung und der Einsatz der Crew waren bzw. sind wirklich erstklassig.

 

Beeindruckendes Fahrerlebnis

Die Mission findet in einer kurzen aber dafür umso abwechslungsreicheren Achterbahnfahrt ihren krönenden Höhepunkt. Gleich drei Launches bietet der neue Coaster, bevor es im weiteren Verlauf in spektakuläre Fahrelemente und zahlreiche Inversionen geht. Für unseren Geschmack hätte der Fahrt an einigen wenigen Stellen etwas mehr Warpgeschwindigkeit gut gestanden. Was unterm Strich bleibt, ist aber dennoch ein grandioses Abenteuer, was zwar äußerst kompakt, aber ein dafür umso innovativeres und neues Fahrgefühl kreiert.

 

#keineleichtekost - Das Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass uns das Gesamtpaket Star Trek™: Operation Enterprise rundum überzeugt hat! Der neue Triple-Launch-Coaster integriert sich perfekt in das vorhandene Repertoire des Movie Parks und ist endlich wieder eine Top-Attraktion, die der Thematik eines Filmparks gerecht wird und diesen wieder ein großes Stück weiter aufleben lässt. Star Trek™: Operation Enterprise sorgt nicht nur für den ultimativen Adrenalin-Kick; Das neue Meisterwerk des Parks steckt so voller Herzblut und Innovationen, dass selbst routinierte Wiederholungskadetten immer wieder neue Details zu sichten bekommen.

Um Euch die Wartezeit bis zu Eurer ersten Mission zu verkürzen, beenden wir diesen Blogeintrag mit einer Bandbreite an Impressionen und zahlreichen Eindrücken.

Seid weiterhin gespannt und verfolgt unsere neuesten Eindrücke exklusiv auf Facebook, Instagram und natürlich auf YouTube - follow us!


Herzlichst,
Daniel & Sebastian

Pin It