Endlich ist es soweit: Das Phantasialand öffnet seine Pforten zum diesjährigen Wintertraum. Für uns zweifelsohne die schönste Zeit des Jahres!

Gerade hat es uns für einen kurzen Augenblick ins Warme verschlagen. Genauer gesagt haben wir es uns in der Li River Bar des Hotel Ling Bao bequem gemacht, sitzen mit einer heißen Schokolade vor dem Laptop und nehmen diesen Moment zum Anlass, Euch traditionsgemäß die ersten Eindrücke und Impressionen vom winterlichen Treiben aus dem Park zu ermöglichen. Vorweg lässt sich sagen, dass es der wohl schönste Wintertraum aller Zeiten werden könnte. Wir sind vom ersten Rundgang durch den Park so überwältigt, dass wir es kaum erwarten können, bis die Dunkelheit einbricht und die abertausend Lichter anfangen zu funkeln. Kurzum, wir sind bereits jetzt schon in Weihnachtsstimmung und restlos begeistert.



It’s Beginning to Look a Lot Like Christmas

Schon während den ersten Schritten im Park - egal von welchen der drei Eingänge ihr das Phantasialand betreten werdet - fällt Euch die Vielzahl an neuen, innovativen Dekorationen ins Auge. Unser heutiges Winter-Abenteuer startete in der Themenwelt Berlin. Hier lädt die festlich geschmückte Prachtstraße zum Flanieren ein, die große Eislaufbahn am Fuße des gigantischen Weihnachtsbaumes, sorgt für eisiges Vergnügen und im Wintergarten bietet die fast schon kultige Premiumshow "Crazy Christmas – Eine nicht ganz so Stille Nacht" verrückte Unterhaltung für die ganze Familie.

In diesem Jahr hat ein absoluter Phantasialand-Klassiker den Weg zurück in den Park gefunden: Ein Pferdewagen aus längst vergangenen Tagen wurde liebevoll restauriert und auf dem Kaiserplatz neu in Szene gesetzt. Früher transportierte das Gefährt seine Fahrgäste vom Neptunbrunnen - über die Mainstreet - bis hin zum Brandenburger-Tor. Für den Wintertraum wurde das Fahrzeug zum Glühweinverkaufsstand umfunktioniert und lässt Nostalgiker bei einem warmen Getränk in Erinnerungen schwelgen. Grandios.

Schon jetzt warten wir gespannt auf die dämmernden Abendstunden. Dann locken die strahlende Berliner Straße und der weitläufige Kaiserplatz rund um den funkelnden Wellenflug, mit seinen leuchtenden Wasserspielen, mit einer einzigartigen Atmosphäre. Die große Abendshow "The Magic Rose - The Spirit of Light" setzt auch in diesem Jahr den allabendlichen Glanzpunkt am Ende eines erlebnisreichen Tages, taucht die Fassaden und Kaufmannshäuser in einen traumhaften Lichterglanz und lässt den Himmel über den Berliner Straßen hell aufleuchten.

Von Berlin aus ging unser Streifzug weiter nach Mexico. Im Phantasialand ein Katzensprung. Eisige Kälte und feurige Hitze verschmelzen in dieser Themenwelt zu einem einmaligen Gesamterlebnis.

'The hot and the cold are both so intense, Put 'em together it just makes sense!'
Olaf, Frozen. Disney.

So begeistert in der Arena de Fiesta die Winter-Eisshow "White Christmas On Ice" mit schwungvollen Pirouetten, romantischen Paarläufen und spektakulären Sprüngen. Im Silverado Theatre werdet ihr wieder in das wohlige Zuhause des Weihnachtsmannes entführt und erlebt dort mit der Show "5 vor Weihnachten" eine chaotisch-schöne Weihnachtsgeschichte, die sich vor allem für die kleinen Phantasialand-Besucher eignet. Ein weiteres Highlight im mexikanischen Themenbereich, direkt im Zentrum der Wasserbahn CHIAPAS gelegen, ist die temperamentvolle Abendshow "Tiempo de Fuego". Die mitreißende Mapping-Show bietet Euch ein atemberaubendes Zusammenspiel aus bildgewaltigen Lichtprojektionen, faszinierender Flammenartistik und meterhohen Feuerfontänen. Übrigens: Die Wasserbahn CHIAPAS dreht auch im Winter ihre Runden. Wir haben allerdings kalte Füße bekommen und uns weiter in Richtung Klugheim begeben. ;-)

Hand aufs Herz: Auch wenn der Premierenabend bzw. die Eröffnung von Klugheim mit seinen beiden Rekord-Achterbahnen TARON und RAIK, schon ein wenig zurückliegt, sind wir immer noch von der Aura und dem Charme dieses Meisterwerks so fasziniert, wie am ersten Tag. Vor allem jetzt zur kalten Jahreszeit wirkt der unumstrittene "Place to be" für kluge Köpfe, mit all seinen Girlanden und weihnachtlichen Dekorationen, derart magisch, dass man für einen Augenblick meinen könnte, man stände im zauberhaften Dörfchen "Hogsmeade".

Nicht weniger phantastisch geht es bei den Wuze in der Themenwelt Fantasy zu. Leuchtende Winterszenarien und kleine Schneemänner schmücken die Wege rund um das Ufer des Mondsees. Ein Knäuel aus hunderten von bunten Lichterketten ragt über dem Portal zur unterirdischen Zivilisation und taucht das Tal der Wuze in ein neues, farbenfrohes Licht ein. Und sollte Euch im Dunkeln ein Wuze über den Weg laufen, nutzt die seltene Chance und macht unbedingt ein Erinnerungs-Selfie. Die liebevoll gestalteten Lichterkostüme der Akteure sind, wie wir finden, ein echter Hingucker und gleichzeitig ein tolles Fotomotiv.

Nachdem wir auf unserem strammen Fußmarsch durch das Phantasialand erste, winterliche Eindrücke für diesen Blogeintrag gesammelt hatten, machten wir uns auf den Weg in Richtung Hotel. Auf dem Weg dorthin passierten wir noch den feuerspeienden Eisdrache inmitten von China-Town. Wer in den letzten Jahren bereits Gast des Wintertraums war, der weiß, dass sich ein Wiedersehen zur Abendstunde lohnt. Dann verwandelt sich die Pagodenstadt zur glitzernden Eiswelt, bestehend aus unzähligen Lichtern.

Nun ist für uns der Moment gekommen, wo wir die letzten Zeilen dieses Berichtes schreiben und den Laptop für das Erste zuklappen werden. Wir machen uns wieder auf und schauen uns nun die weihnachtlichen Show-Inszenierungen an, gönnen uns den einen oder anderen Glühwein und freuen uns auf das neue Lichtermeer im gesamten Park.

Wir wünschen Euch schon jetzt eine traumhafte Weihnachtszeit und magische Momente im Phantasialand.


Herzlichst,

Daniel und Sebastian

Pin It